Herren mit Platz 8 in der Saison 2019/2020 - 2020/2021 weiter in der A-Gruppe

Die Saison 2019/2020 wurde nach 12 von 14 Partien im März 2020 Corona bedingt unterbrochen und im Juli für beendet erklärt. Die SG Neukölln lag zu diesem Zeitpunkt auf dem 8. Tabellenplatz, mit nur 4 von 24 Punkten. Allerdings lag es durchaus im Bereich des Möglichen, an den letzten beiden Spieltagen noch Punkte zu erspielen und den 6. Platz zu erreichen, der zur Teilnahme an den Play-Offs berechtigt hätte. Die Aktiven mussten sich nun auf dem Land fit halten, um im Falle eines Re-Starts Gewehr bei Fuß zu stehen. Bis Mitte Juni musste sie komplett auf Training im Wasser verzichten, ehe der Senat das Training im Wasser unter Auflagen wieder frei gab. Bis dahin hieß es Abstand halten, Jogging, Athletiktraining mit Therabändern und Stretching.

Im August hat der DSV entschieden, den Deutschen Meister 2019/2020 doch auszuspielen, aber ohne Beteiligung der siebt- und achtplatzierten Teams, der SG Neukölln sowie des SSV Esslingen. Es wurde beschlossen, dass in dieser Saison keine Mannschaft ab- oder aufsteigt und dass die Saison 2020/2021 mit denselben Teams der Saison 2019/2020 gespielt wird. Der Starttermin für die Saison 2020/2021 wurde auf dem 31.10.2020 festgelegt. Unter strengen Hygienemaßnahmen wird der Spielbetrieb dann wieder aufgenommen. Ein positiv getesteter Spieler bedeutet 14 Tage Trainingspause für das gesamte Team.
Die Zielsetzung der SG Neukölln für die neue Saison ist der Klassenerhalt und Verbleib in der A-Gruppe, unter den besten acht Mannschaften Deutschlands. Darauf bereitet sich die Mannschaft bereits seit Juli 2020 intensiv vor.

An den Start gehen in der Saison 2020/2021 für die SG Neuköln folgende Sportler: Finn Dörries, Mihaly Peterfy, Tarek Chiru, Pascal Hübscher, Marek Molnar, David Kleine, Melwin Meißner, Maximilian Sturz, Niklas Braatz, Staffan Langner, David Rösch. Verstärkt wird die Mannschaft durch die Neuzugänge Philipp Kotowski vom SV Ludwigsburg, Jonas Fehn vom SV Würzburg, Moritz Ostmann von den Wfr. Spandau 04, Lauritz Lück von den Wfr. Spandau 04, Vincent Hebisch von Poseidon Hamburg, Doyran Doruk von ENKA SK Istanbul (türkischer U20-Nationaltorwart), Moritz Meißner vom SC Wedding, Nils Schlegelmilch vom SC Wedding und Maximilian Wiese und Joel Buchholz beide aus der 2. Mannschaft der SG Neukölln. Trainer sind wie in der Saison 2019/2020 Andreas Schlotterbeck und Florinel Chiru. Verlassen haben uns am Ende der Saison 2019/2020 Yannick Kaack (Karriereende) – er will sich mehr der Familie widmen – und Till Hofmann (U16 Top-Talent) wechselte zum OSC Potsdam.

Wir sind in der Breite und Tiefe sehr gut aufgestellt und hoffen, dass uns die Corona-Pandemie in der Saison 2020/2021 keine Probleme bereiten wird.

Carsten Oestreich


Suche

Mitglied werden Schwimmschule Vorschwimmen Jugentreff “LIP29“

RSS IconRSS: News & Berichte