Ramon Klenz verpasst Finale der International Swimming League

Ramon Klenz hat mit dem gastgebenden ungarischen Team „Iron“ das Finale der International Swimming League verpasst. In der Mannschaftswertung des zweiten Halbfinales am 15. und 16. November 2020 belegte die Mannschaft mit 340,5 Punkten den dritten Rang. Der zweite hätte zum Einzug ins Finale geführt.

Im 25-Meter-Becken der Duna-Arena in Budapest schwamm Ramon über 200m Schmetterling in 1:53,15 Minuten zum 5. Platz und kam mit sechs Hundertstel nah an seine beste Leistung der Serie. Mit 30,41 Sekunden waren seine letzten 50 Meter allerdings sehr schwer. Über 100m Schmetterling kam er in 51,09 Sekunden als Sechster ins Ziel. Zwei siebte Plätze gab es für seine Staffeln (47,89 Sekunden als Startschwimmer in Freistil und 50,62 Sekunden als Schmetterling der Lagenstaffel). Zu guter Letzt war Ramon über 200m Freistil mit 1:46,51 Minuten Achter.

Insgesamt holte Ramon 6 Punkte für sein Team und für sich sicherlich eine tolle Erfahrung mit diesem wahrlich internationalen Wettkampfformat der Schwimmelite.


Suche

Mitglied werden Schwimmschule Vorschwimmen Jugentreff “LIP29“

RSS IconRSS: News & Berichte