Medaillenregen bei den Berliner Kurzbahnmeisterschaften

Die diesjährigen Berliner Kurzbahnmeisterschaften fanden dieses Wochenende (1.-3.11.2019) in der SSE an der Landsberger Allee statt. Zahlreiche SGN Sportler konnten hier sehr gute Leistungen erbringen und sich für die Deutsche Kurzbahnmeisterschaften in knapp zwei Wochen qualifizieren.

Es ging los am Freitagnachmittag über die 200m Brust. Ramon Klenz wurde Berliner Kurzbahnmeister. Wenig später konnte Johanna Roas auf derselben Strecke nachziehen und ergatterte sich ebenfalls den Meistertitel über eine für sie etwas ungewohnte Strecke. Es ging weiter mit den 800m Freistil. Dort konnte unser Verein gleich zweimal bei den Damen auf das Treppchen steigen. Leonie Kullmann gewann diese Strecke und Natalie Welle (Jahrgang 2006) schwamm auf den dritten Platz. Nur zwei Zehntel hinter Natalie kam Celine Petruschke ins Ziel. Über die längste Distanz, die im Becken geschwommen wird, den 1500m Freistil, konnte sich Florentine Tesch auf einen sehr guten zweiten Platz schwimmen. Hut ab, so eine lange Strecke halten nicht viele durch! Schlag auf Schlag ging es weiter mit den langen Kanten und wieder schwamm Ramon Klenz zum Meistertitel. Diesmal gelang ihm dies über die 400m Lagen. Auch bei den Damen gab es Podestplätze. Leonie Kullmann schwamm auf den zweiten Platz. Hinter ihr schlug Josi Platalla an und ergatterte sich den dritten Platz. Auch auf Platz 4 war einer Neuköllnerin. Lara-Marie Schönfeldt schlug nur knapp hinter Josi an. Mit dieser Strecke wurde der erste Wettkampftag beendet.

Samstag ging es weiter: es wurden die 50m Schmetterling, 100m Rücken, 200m Schmetterling, 200m Lagen und die 4×50m Freistil geschwommen. Über die erste Strecke schafften es unsere Jungs das Podium zu komplettieren. Ole Braunschweig schlug vor Kevin Jan Behnke und Alexander Litke in neuer persönlicher Bestzeit an. Bei den Damen ergatterte sich Lisa Graf den zweiten Platz und konnte somit die erste Wettkampfstrecke nach ihrem Comeback mit einer Medaille feiern. Olivia Wróbel verfehlte nur ganz knapp das Podium. Auch bei den 100m Rücken der Herren konnte sich Ole Braunschweig den Meistertitel ergattern. Auf Platz zwei schlug unser Luca Dyroff an. Die Damen legten nach: Johanna Roas schlug vor Lisa Graf an und sie durften sich über jeweils Platz eins und zwei freuen. Über die 200m Schmetterling schwamm Kevin Jan Behnke zum Meistertitel. Bei den Damen schwammen Josi Platalla und Lisa-Marie Finger auf die Plätze zwei und drei. Über die 200m Lagen der Damen ergatterte sich Leonie Kullmann den dritten Platz. Der Vormittagsabschnitt wurde mit den Staffeln beendet. Unsere Jungs (Ramon, Ole, Alex und Kevin) gewannen diese souverän, unsere Mädels (Johanna, Leonie, Lisa und Olivia) mussten sich der Staffel des TSC geschlagen geben.

Der lange Wettkampftag ging circa eine dreiviertel Stunde nach dem Abschnitt weiter und es wurden folgende Strecken geschwommen: 50m Freistil, 100m Schmetterling, 50m Brust, 200m Freistil und 100m Lagen. Ramon konnte erneut über die 50m Freistil zuschlagen. Er gewann diese Strecke, außerdem schwammen Kevin und Alex auf die Plätze drei und vier. Bei den Frauen erschwamm sich Johanna den zweiten Platz. Über die 100m Schmetterling schwamm Helena Hornig auf den zweiten Platz. Nur knapp verpasste Lisa Graf das Podium, sie schlug auf dem vierten Rang an. Über die 50m Brust gelang Johanna der Sprung nach ganz oben auf das Treppchen. Auf Platz drei schwamm unsere Anne Schultz. Seinen fünften Meistertitel erschwamm sich Ramon über die 200m Freistil. Hinter ihm schlug Kevin auf Platz zwei an. Seinen ersten Meistertitel über eine Einzelstrecke dieses Jahr erschwamm sich Alex Litke über die 100m Lagen. Luca Dyroff beendete das Rennen auf Rang vier. Bei den Damen belegten Anne Schultz ebenfalls den vierten Platz.

Auf geht’s zum letzten Wettkampftag der diesjährigen Berliner Kurzbahnmeisterschaften. Am Sonntag ging es weiter mit den 50m Rücken, 100m Freistil, 200m Rücken, 100m Brust, 400m Freistil und den 4×50m Lagen. Seinen dritten Einzeltitel erschwamm sich Ole Braunschweig auf der ersten Strecke des Tages. Hinter ihm schwamm Alex Litke auf Platz zwei. Auch die Mädels belegten Platz eins und zwei. Johanna Roas schlug vor Lisa Graf an und somit konnte Johanna ihren nächsten Titel ergattern. Auf den 100m Freistil gelang es wieder drei unserer Jungs auf das Treppchen zu kommen. Ramon schlug vor Kevin und Alex an. Über die 200m Rücken feierte Lisa Graf ihren ersten Titel. Auf Platz vier schlug unsere Helena Hornig an. Ramon Klenz setzte sich erneut durch die Konkurrenz durch und entschied die 100m Brust für sich. Johanna Roas tat ihm dies gleich und siegte bei den Damen. Den letzten und sechsten Einzeltitel sicherte sich Ramon Klenz auf den 400m Freistil. Bei den Damen belegte Leonie Kullmann den zweiten Platz. Celine Petruschke schwamm auf Platz vier. Zum Abschluss konnten sich unsere beiden 4×50m Lagen Staffeln den Sieg ergattern und schlossen somit einen sehr erfolgreichen Wettkampf ab.

Wir gratulieren all unseren Sportlern zu ihren Leistungen und wünschen weiterhin alles Gute für die Saison!


Suche

Mitglied werden Schwimmschule Vorschwimmen Jugentreff “LIP29“

RSS IconRSS: News & Berichte