Thom und Molnar in der Weltliga

Am 6.12.2016 durfte unser Torwart Florian Thom vor 800 Zuschauern sein erstes A-Länderspiel machen. Viele waren gekommen, um nicht nur den Olympiasieger Serbien zu bestaunen, sondern auch endlich mal wieder einen Neuköllner Bundesliga-Spieler anzufeuern. Mitte des vierten Viertels war es dann endlich soweit.

Unser Eigengewächs Flo mit der roten Nummer 13, der in der U11 bei der SG Neukölln anfing, sprang ins Wasser, machte sich kurz hinter dem Tor warm und in einem Timeout ging es dann in den Kasten. Das Publikum war begeistert, ihn nun endlich spielen zu sehen. Dies merkte man auch schon bei der Mannschaftsaufstellung. Viele waren für ihn gekommen und er bekam den größten Applaus und die meisten Freudenschreie des deutschen Teams.

Dass er noch ein paar Mal hinter sich greifen musste, war dabei nicht so wichtig, was soll man gegen einen Weltklasse-Spieler wie Filip Filipovic schon machen. Außerdem wurden ja auch noch einige Schüsse pariert. Endstand 9:15 (1:4,2:3,2:3,4:5). In der Halbzeitpause wurde dann noch unser Neuzugang Andreas Schlotterbeck aus der Nationalmannschaft verabschiedet. Ebenso wie Moritz Oeler von den Wasserfreunde Spandau 04, die das Länderspiel souverän mit unserer Babeth und unserem Manne am Protokoll gemeistert haben. Nicht zu vergessen DJ Holger an den Turntables.

Ebenso war in einer anderen Begegnung Marek Molnar (Nummer 6) aktiv. Er hatte mit seinem slowakischen Team einen schwierigen Auswärtsauftritt gegen Rumänien. Auch er verlor seine Weltliga-Partie knapp mit 10:12 (3:5,2:3,2:3,3:1).

PT


Suche

Mitglied werden Schwimmschule Vorschwimmen Jugentreff “LIP29“

RSS IconRSS: News & Berichte