Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Jugend in Wuppertal – DSV Finale 2017

Am 27. und 28. Januar 2018 wurden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend von 2017 in der Schwimmoper Wuppertal ausgetragen. Mit von der Partie waren natürlich auch die Sportler der SG Neukölln. Im Vorentscheid konnten sich die Mädchen der Jugend C und B qualifizieren und somit ins Rennen um die besten Platzierungen gehen. Am 26. Januar ging es mit dem Team vom Berliner Hauptbahnhof in Richtung Wuppertal, wo wir abends nachdem wir das Hotel direkt neben der Schwimmoper bezogen hatten, zu einem ersten Warm-Up in die Schwimmhalle gegangen sind. Die Halle wurde sozusagen vorab schon mal getestet und die Staffelwechsel noch einmal final geübt, sodass an den darauffolgenden Tagen nichts dem Zufall überlassen wurde.

Am Samstag, den 27. Januar ging es nach dem Frühstück und nach dem Verteilen der Lunchpakete in die Schwimmhalle. An diesem Wettkampftag standen die Staffeln über die 4×100 Meter Freistil, 4×100 Meter Brust und 4×100 Meter Rücken auf dem Programm. Für die Mannschaft der Jugend C gingen für die SG Neukölln ins Wasser: Lena Ismer, Lara Gawenda, Celine Petruschke, Lisa-Marie Finger, Marlene Blanke, Lyn Janotta und Lisa Krüger. Für das Team der Jugend B sprangen ins Wasser: Helena-Maryse Hornig, Nina Schlichting, Liza Schröder, Anne-Helen Schultz, Josi Platalla, Emma-Louise von Bahder, Leandra Volkmann, Charlotte Blanke und Lara-Marie Schönfeldt.

Als erstes gingen die Mädchen der Jugend C über die 4×100 Meter Freistil an den Start und lieferten sich gleich ein Kopf-an-Kopf Rennen mit den anderen Mannschaften und schlugen als vierter in einer Endzeit von 4:04,93 Minuten an. Kurz darauf sprangen auch die B-Mädchen ins Wasser und zeigten den anderen, dass sie großen Ehrgeiz haben, denn von allen Mannschaften belegten sie den zweiten Platz in einer Zeit von nur 3:52,69 Minuten. Es folgten die Bruststaffeln. Hier mussten sich die D-Mädchen den anderen Mannschaften geschlagen geben, erlangten aber trotzdem noch den 6. Platz vor Magdeburg in insgesamt 5:15,51 Minuten. Ihr Bestes gaben auch weiterhin die B-Mädchen, die mit ihrer Endzeit von 5:01,68 Minuten von insgesamt sechs Mannschaften als viertes anschlugen. Als letzter Programmpunkt wurden die 4×100 Meter Rücken ausgetragen. Beide Mädchenmannschaften konzentrierten sich noch einmal voll und ganz auf das Geschehen, um wichtige Sekunden für die Gesamtplatzierung einzusparen. Am Ende schlugen die C-Mädchen in 4:42,83 Minuten und die B-Mädchen in 4:26,32 Minuten am Ziel an. Der Zwischenstand nach dem ersten Wettkampftag: B-Jugend Platz 4 und C-Jugend Platz 6. Ein spannender erster Wettkampftag mit neuen Bestzeiten ging zu Ende.

Am Sonntag, den 28. Januar standen somit nur noch die Entscheidungen der verbliebenen Staffeln über die Schmetterlingsstrecke und die Lagenstaffeln aus. Die C-Mädchen lieferten sich ein packendes Rennen mit den anderen Mannschaften um Platz 3, 4 und 5 und am Ende mussten sich unsere Mädels den anderen geschlagen geben, sicherten sich jedoch Platz 5. Die B-Mädchen motivierten sich gegenseitig und schwammen ein hartes Rennen gegen die Potsdamer Mädels. Es reichte zum vierten Platz. Der letzte Höhepunkt für diesen Wettkampf stand noch aus: die Lagenstaffel. Alle Schwimmerinnen sammelten ihre letzten Kräfte. Zum Schluss mussten sich die C-Mädchen mit dem siebten und die B-Mädchen – wieder – mit dem vierten Platz zufrieden geben, denn die Konkurrenz war sehr stark. Für die Gesamtwertung bedeutete dies: C-Jugend Platz 6 und B-Jugend Platz 4. Zusammenfassend war es ein erfahrungsreiches Wochenende mit vielen aufregenden Starts, ohne Nachschwimmen und neuen Bestzeiten. Ein großes Dankeschön an die Eltern die bei der An- und Abreise und der Verpflegung während des Wettkampfes geholfen haben. Allen Siegern und Platzierten unsere herzlichsten Glückwünsche!

Maria Rücker


Suche

20. Internationaler Sportbad-Pokal 2016 Mitglied werden Schwimmschule Vorschwimmen Jugentreff “LIP29“

RSS IconRSS: News & Berichte