Bericht über das Wochenende in Kiel

Zum Abschluss des Jahres 2017 fuhr die WG3 am 15.-17. Dezember zum Saisonhöhepunkt nach Kiel. Nach pünktlicher Abfahrt in Berlin erreichten wir unsere Unterkunft mit Blick auf die Kieler Fjorde. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, wurde das reichhaltig mitgebrachte Buffet geplündert. Der Abend klang in einer gemeinsamen entspannten Runde aus. Nach ein paar zu wenigen Stunden Schlaf für alle, ging es nach dem lecker zubereiteten Frühstück das erste Mal in die Universitätsschwimmhalle.

Der erste Tag verlief für alle Sportler sehr gut und so konnten viele Bestzeiten und Medaillenplätze erschwommen werden. Am Nachmittag standen nur noch die langen Strecken an, sodass sich ein Teil schon auf den Weg in die Unterkunft machen konnte. Dort wurde Pizza in vielfältigen Variationen für die hungrigen Sportler zubereitet und gemeinsam gegessen. Nachdem auch die Langstreckenschwimmer zur Unterkunft zurück kamen und ihre Pizza aßen, haben alle als Weihnachtsgeschenk einen Weihnachtsmann und einen Sportbeutel mit dem Vereinslogo darauf bekommen. Erneut endete der Abend in einer gemeinsamen Spielrunde. Auch der zweite Tag begann mit einem leckeren Frühstück. Anschließend wurden die Autos bepackt und die Sportler fuhren wieder in die Schwimmhalle. Anni und unsere beiden Andreas haben währenddessen unsere Unterkunft auf Vordermann gebracht. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön. Wie am vorherigen Tag, haben wir mit unserem Schlachtruf und guter Laune Stimmung in die Halle gebracht. Da die Mannschaftskollegen wieder ordentlich angefeuert wurden, konnten auch an diesem zweiten Wettkampftag erneut super Leistungen erbracht werden. Am Ende des Wettkampfes konnten die Sportler der WG3 insgesamt 34 Medaillen vorweisen. Die Rückfahrt konnte somit gut gelaunt angetreten werden. Das Ziel erreichten wir dann mit einer kleinen Stärkung beim goldenen M.

Abschließend noch ein großes Dankeschön an unsere Trainer Jan und Andrea und die vielen Helfer drum herum.

Teichi, Lisa und Anni

Ein Fazit der Trainer:

Am dritten Adventswochenende ging es für die WG 3 zum zweiten Mal zum Internationalen Weihnachtsschwimmen zum SV Wiking Kiel. Da den Sportlern die Fahrt im letzten Jahr so gut gefallen hat, war die Resonanz in diesem Jahr noch mal größer und so fuhren wir am 15. Dezember 2017 mit 20 Sportlern der WG 3, Liska aus der WG 2, Susie, Wolfgang und Andrea Matthäs als Masters-Schwimmer, Matze und Fatima als Kampfrichtern, Fabi als Gruppenmaskottchen und uns als Trainern nach Kiel. Für uns Trainer war dies der erste Höhepunkt der Saison auf den wir die Sportler im Training vorbereitet haben. Vier vollgepackte Kleinbusse machten sich also auf den Weg in die Villa Falkenhorst, eine von einem gemeinnützigen Verein betriebene Unterkunft für Jugendfahrten. Hier waren wir komplett unter uns und die Gruppe hatte dadurch Gelegenheit weiter zusammen zu wachsen. Die beiden Wettkampftage waren sehr erfolgreich. Insgesamt 85 Starts erfolgten durch die Sportler der WG 3. Hierbei kamen 34 Medaillen (12 x Gold, 12 x Silber und 10 x Bronze) zusammen. Auch die Zeiten insgesamt waren alle sehr gut, 37 neue Bestzeiten wurden an diesem Wochenende aufgestellt.

Wir gratulieren euch zu diesen grandiosen Zeiten und sind als Trainer natürlich auch wahnsinnig stolz auf euch! Unser Ziel für 2018 ist es, eure Trainingsbeteiligung und damit auch eure Bestzeiten noch weiter zu steigern! Ihr seid eine super Gruppe, macht weiter so! Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe mit euch.

An dieser Stelle auch noch von uns ein riesiges Dankeschön an Matze, Andrea, Wolfgang und Susie die uns als Fahrer und Helfer bei dieser Fahrt so super unterstützt haben und ein riesiges Dankeschön an Anni, dass sie uns beiden Andreas am Sonntag beim Reinigen der Unterkunft geholfen hat!

Andrea und Jan


Suche

Mitglied werden Schwimmschule Vorschwimmen Jugentreff “LIP29“

RSS IconRSS: News & Berichte